Lassen Sie sich verzaubern von der

Umgebung

Die Agritur Bella di Bosco befindet sich in Smarano, einem Ortsteil der  Gemeinde Predaia im Nonstal, auf der Hochebene der Predaia, einer der schönsten Gegenden des Tales.

Smarano liegt fast 1000 m hoch auf einer sonnigen Ebene mit herrlichem Ausblick auf die felsigen Bergspitzen der beeindruckenden und weltberühmten Brenta-Dolomiten

Die Brenta Dolomiten sind Teil des Naturparks Adamello-Brenta, wo es viele interessante Pflanzen- und Tierarten gibt, darunter den Braunbären, der vor einigen Jahren wieder angesiedelt wurde. Der bedeutenste Ort des Parkes ist bestimmt der Tovelsee, der in den 60ziger Jahren durch seine rötliche Farbe berühmt wurde, heute ist das Wasser kristallklar.

In nordöstlicher Richtung von Smarano befindet sich der Roen (2116 m hoch), der sich auf der Nonstaler Seite sanft erhebt und auf der Etschtaler Seite abrupt abfällt – ein Berg, der für alle Wanderer das Beste bietet: mit sehr großer Mannigfaltigkeit. Er eignet sich für kurze Wanderungen, aber auch für Tagesausflüge. Fast auf der Spitze des Roens liegen zwei Almen mit weitläufigen Wiesen, auf denen im Sommer das Jungvieh weidet. Und hin und wieder haben die Einheimischen und ihre Gäste das Glück, in diesen Höhen einen Königsadler fliegen zu sehen.

Östlich von Smarano, zehn Minuten mit dem Auto entfernt, lockt die Predaia, eine Gegend mit vielen Wiesen, reich an Blumen und Insekten. Dieses Kleinod ist das Ergebnis einer extensiven landwirtschaftlichen Nutzung mit wenig Wasser, weit abseits vom Ort.

Nur drei Kilometer entfernt liegen die zwei Seen von Coredo (Due Laghi di Coredo) von wo aus verschiedene Wege zum Wallfahrtsort St. Romedius führen. Zu empfehlen für wirklich alle, ist ein Spaziergang um die Seen, wer möchte kann Joggen und auch Übungen am Trimm-Dich-Pfad machen. Familien mit Kindern erfeuen sich am wunderschönen Kinderspielplatz, außerdem gibt es verschiedene Grillplätze entlang des ersten Sees.

Das Nonstal bietet nicht nur eine reizvolle Landschaft und eine traumhafte Natur, sondern auch zahlreiche Burgen. Einige sind Ruinen, andere werden noch von den Nachfahren ehemals mächtiger Adelsfamilien bewohnt. Die größte und eindrucksvollste Burg “Castel Thun” ist im Besitz der Provinz Trient und seit 2010 komplett renoviert.

Ein weiteres Schmuckstück des Nonstales ist San Romedio, einer der eindrucksvollsten Wallfahrtsorte Europas. San Romedio ist auf einem 70 m hohen Felskegel inmitten eines engen Tales gelegen, nicht weit von Smarano entfernt, und besteht aus mehreren übereinandergebauten kleinen Kirchen. Die Älteste stammt aus dem 12. Jh. und beherbergt die Reliquien des Heiligen Romedius. Der Legende nach wollte Romedius, der aus der österreichischen Adelsfamilie der Thaur stammt, zu Bischof Vigilio nach Trient reisen. Auf dem Weg dorthin tötete ein Bär sein Pferd. Dank seines tiefen Glaubens gelang es Romedius, den Bären zu zähmen und auf ihm nach Trient zu reiten.
Öffnungszeiten von 9 bis 17 Uhr

Eindrucksvoll ist die Wanderroute an Felsen entlang von Sanzeno zum Wallfahrtsort. In Sanzeno gegenüber des Rätischen Museums gibt es verschiedene Parkmöglichkeiten.

Sehenswert ist auch die Altstadt unserer Provinzhauptstadt Trient (Trento), der Dom des Hl. Vigilius (duomo di San Vigilio), die Burg „Castello Buonconsiglio“, der Palazzo delle Albere und das naturwissenschaftliche Museum (Museo Tridentino di Scienze Naturali).

Auch die Stadt Rovereto ist einen Besuch wert. Ein besonderer Anziehungspunkt ist hier das international bekannte MART, das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst von Trient und Bozen.

Nach einer etwa einstündigen Autofahrt erreicht man die Stadt Bozen, wo man das Südtiroler Archäologiemuseum besuchen kann. Dort ist der „Mann aus dem Eis“ zu bestaunen, besser bekannt als „Ötzi“ aus dem Similaun. Ötzi ist eine perfekt erhaltene Mumie, die 1991 unter einem Gletscher nahe der Similaunhütte nahe dem Tisenjoch gefunden wurde. Nach zahlreichen Untersuchungen hat man festgestellt, dass der „Mann aus dem Eis“ vor 5000 Jahren lebte und durch eine Pfeilspitze starb.

Eine weitere interessante Südtiroler Stadt ist Meran, berühmt durch die Therme und das mediterrane Klima.

Sehenswertes

ÜBER DAS JAHR

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung dieser Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies unsererseits einverstanden. Cookie Policy